Kategorie: Aktuelles

Ein Wintertag mit der Fuchsgruppe

„Wir brauchen eine Karotte für die Nase!“ Die Kinder der Fuchsgruppe kamen vorbereitet zum Schneemannbauen auf die Hauswiese. Es war eine Gruppenarbeit mit vielen kleinen Paaren behandschuhter Hände, die den Schnee rollten und formten.

Zurück in unserem warmen Gruppenraum löffelten die Kinder Zucker in lange Gefäße mit Schneemanngesichtern.

So haben wir den kalten Wintertag sowohl drinnen als auch draußen genossen.

 

Bilder und Text: Dawn Schönherz

Ausflug der Eulengruppe zur Buchprinzessin Nina in Pressbaum

Seit Tagen sprachen die Eulenkinder über nichts anderes als den geplanten Ausflug zur Buchprinzessin Nina. Kann der Ausflug überhaupt stattfinden? Das Wetter war nicht gut vorhergesagt und so mussten wir alle zittern. Denn falls es regnen würde, könnten wir den geplanten Ausflug nicht machen. Die Räumlichkeiten der Buchprinzessin – muss man wissen – sind wirklich sehr klein, vor allem für so eine große Kindergruppe, wie es wir Eulenkinder nun einmal sind. Aber wir hatten Glück, das Wetter war auf unserer Seite und so marschierten wir der Hauptstraße entlang hinunter zur Buchprinzessin.

Dort angekommen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Ein Teil wartete draußen, machte es sich auf der Bank vor dem Geschäft gemütlich und genoss die Sonnenstrahlen. Der andere Teil ging mit unserer 5. Klasse Schülerin Melisa hinein, um dort verschiedene Bücher anzuschauen und dann auch als Gruppe sich für jeweils ein Buch zu entscheiden. Die zweite Gruppe freute sich schon sehr auf den Wechsel.

Als auch diese mit einem breiten fröhlichen Gesicht wieder herauskamen, wussten wir, dass es allen wirklich gefallen hat, gemeinsam Bücher auszusuchen und für die Gruppe kaufen zu dürfen. Diese Bücher sind nun ein fester Bestandteil in unserem täglichen Alltag. Wir wollen den Kindern ermöglichen, viele verschiedene Bücher kennenzulernen, um dadurch die Sprachkompetenz und andere Bereiche zu fördern. Unser Vorhaben ist es, diesen Ausflug jetzt einmal im Monat zu unternehmen!

 

Die Inhaberin freute sich sehr über unseren Besuch, aber vor allem fiel ihr auf, wie höfflich die Kinder waren und wie vorbildlich sie sich im Geschäft benahmen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug zur Buchprinzessin in Pressbaum!

„Gute Bücher enden nicht mit der letzten Seite – sie begleiten dich ein Leben lang.“

Zitat Verfasser unbekannt.

Bild und Text: Inken Wurzenreiner

24.01.2023 – Tag der Elementarbildung

Die Absolvent*innen der Bildungsanstalt und des Kollegs für Elementarpädagogik Sacré Coeur Pressbaum sind für die Bildungs- und Erziehungsaufgaben in den Kindergärten für Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt optimal vorbereitet, da von Ausbildungsbeginn an Theorie und Praxis verzahnt sind.
weiterlesen

Adventkranzsegung des Privatkindergartens

Am Montag, den 28.11.2022 trafen sich alle Gruppen des Privatkindergartens in der Kirche am Campus.

Bereits beim Ankommen lag ein großes, rundes, dunkelblaues Tuch vor dem Altar – darauf lediglich ein leerer Holzreifen.

Die Kinder bekamen beim Betreten der Kirche alle einen kleinen Tannenzweig in die Hand und als alle bereit waren, begannen wir gemeinsam zu singen, „Wir tragen dein Licht, wir tragen dein Licht, in die Welt hinein…“ – währenddessen zündete unser Pfarrer und Schulseelsorger Michael Scharf die erste Kerze am großen Adventkranz der Kirche an.

Michael erzählte den Kindern, was denn den Tannenzweig so besonders machte, dass dieser entgegen der Laubbäume auch im Winter noch seine Nadeln behält, dass dieser für neues Leben steht, und er lud die Kinder dazu ein, den Holzreifen, welcher mit seiner runden Form stets für Unendlichkeit steht, mit ihren Tannenzweigen zu schmücken.

Es entstand ein wunderschöner Kranz, doch dieser wirkte noch etwas dunkel, denn für einen Adventkranz fehlte schließlich noch etwas Wesentliches. 4 Kinder brachten 4 große, helle Kerzen zum Kranz und wir hörten, dass mit dem Entzünden der Kerze das Licht am Adventkranz mit jedem Sonntag heller wird, die Freude auf das Fest zur Geburt von Jesus wird größer, und Weihnachten naht.

Die Adventkränze aller Gruppen wurden zu dem gelegten Kranz in die Mitte getragen, und von Michael Scharf gesegnet.

Text und Bild: Isabella Heinrich