Tierpatenschaft – Esel Lottchen

Wir sind stolze Paten und Patinnen eines Esels – WILLKOMMEN Lottchen!

Die Kinder, Eltern und das gesamte Team des Praxiskindergartens sind seit Jahresbeginn Pate und Patinnen eines weißen Barockesels. Die große kräftige Eselstute hört auf den Namen Lottchen, ist anhänglich und menschenbezogen. Wir freuen uns, Lottchen „bei uns aufzunehmen“, im Tierpark Wolfsgraben kennen zu lernen und bei unserem Besuch, gegen Ende des Kindergartenjahres, vor Ort mehr über die Eselstute zu erfahren.

Bis dahin ist Lottchen bereits in unserer aller Köpfe und Munde! Seit den Vorbereitungen rund um die Nikolausfeierlichkeiten, ist das Thema „Esel“ in den Gruppen des Praxiskindergartens gegenwärtig.

In der Schneckengruppe trat der Esel als Helfer erstmals an der Seite des Hl. Nikolaus auf: das Eselchen vom Nikolaus trug die schweren Säcke. Im Advent folgte der Esel dem Stern bis zum Stall von Bethlehem, um das Jesuskind mit Freude zu begrüßen. Mit Jahresbeginn erfuhren die Kinder von Lottchen. Erste einfache Sachinformationen, wie z.B. das Aussehen des Esels, der Esel-Schrei, sein Zuhause im Stall und auf der Weide und seine Ernährungsvorlieben wurden, eingebettet in kindgerechte Erzählungen und ergänzt durch lustbetonte Lieder, angesprochen. Im Gruppenkreis sangen und bewegten wir uns zum Singspiel: „Ich bin ein kleiner Esel und wand´re durch die Welt“.

 

In Hinblick auf Ostern werden wir den Esel als treuen Gefährten Jesus erfahren, der mit ihm die österliche Geschichte erlebt. Mit dem kleinen Mädchen Susi, ihrer Familie und ihrem Spielkameraden, dem Esel Benjamin, wollen wir das Krippenjahr auf einer kleinen Insel im Mittelmeer ausklingen lassen 😊 Die Idee orientiert sich an dem Bilderbuchklassiker „Mein Esel Benjamin“ von Hans Limmer. Insgesamt freuen wir uns weiterhin auf vielfältige kleine und große „Eselerlebnisse“ – I-a!

Auch in der Sonnengruppe ist „der Esel“ bereits seit einiger Zeit präsent.

Mit Bildern, Figuren und Geschichten konnten die Kinder dieses Tier kennenlernen und hießen unseren „Paten-Esel“ in der Sonnengruppe willkommen.

Aktuell begleitet uns der Esel auf unserem Weg – wir gehen auf Ostern zu!
Jeden Tag „erblüht“ eine farblose Blume durch Anmalen mit bunten Farben und Jesus wandert mit dem Esel ein Stück weiter. Dieses Ritual im Morgenkreis verkürzt uns die Wartezeit bis zum Osterfest.

Bis in der Vorschulgruppe Pfiffikus der Palmsonntag thematisiert wird und Jesus mit dem Esel in Jerusalem einzieht, begrüßt die Eselfigur täglich die Kinder im Eingangsbereich.

Für ein Tier eine Patenschaft zu übernehmen, sich für dieses zu interessieren und sich im möglichen Rahmen darum zu kümmern, birgt die Chance, Vorläuferfähigkeiten für Verantwortung bei den Kindern zu unterstützen und zu entfalten, um ihnen zu einem späteren Zeitpunkt – jeweils altersgerecht – Verantwortung für das eigene Handeln, für andere, für Natur und Umwelt übertragen zu können. Gemeinsam möchten wir uns an dem Sacré Coeur Ziel „Wir wecken soziales Verantwortungsbewusstsein, das zur Tat drängt“ orientieren und uns auch über die Tierpatenschaft ganz lebendig und anschaulich dieser Bereitschaft und Fähigkeit zur Verantwortungsübernahme annähern.

DANKE den Eltern, die uns mit ihrem finanziellen Beitrag in der Umsetzung dieses Projekt unterstützt haben.