Segnung der Adventkränze

In kleinem Rahmen wurden die Adventkränze des Praxiskindergartens von Schulseelsorger Michael Scharf gesegnet.

Grüner Zweig, zum Kranz gebunden, willst uns ein Zeichen sein – Adventkranzweihe in der Schneckengruppe

Im Gruppenkreis versammelt begrüßten wir uns und Gott „Guten Morgen, lieber Gott. Hallo!“. Wir hatten die Tage zuvor im Wald und auf der Wiese Naturmaterialien gesammelt und nach grünen Bäumchen gesucht. Die grünen Zweige des Tannenbaumes, Eicheln, Bucheckerln und Bockerl zieren nun unseren Adventkranz. Schulseelsorger Michael Scharf segnete den schönen Kranz auf unserer Terrasse und besprengte ihn mit Weihwasser. Wir bedankten uns und interessierten uns besonders für die Wassertropfen, die durch das Segnen am Tuch entstanden waren.

In der Kreismitte, rund um den geweihten Adventkranz, kamen wir noch einmal zur Ruhe. Gemeinsam versuchten wir das Lied „In unserer Mitte steht ein Kranz“, das uns die gesamte Adventzeit begleiten wird.

     

In der Sonnengruppe wurde der Adventkranz ebenfalls mit Naturmaterialien (die noch vergoldet wurden) gestaltet. Am Tag der Segnung legten die Kinder zusätzlich noch einen Kranz um den Kranz. Wo fängt ein Kreis an? Wo hört er auf? Wie fühlen sich die Tannenzweige an? Wie riechen sie?
„Kommt, wir schauen in das Licht, das hell leuchtet und verspricht: Gottes Kind wird Hoffnung bringen, lasst uns freuen, lasst uns singen: Wenn die erste Kerze brennt,  ja dann ist Advent.“

Vorschulgruppe Pfiffikus:
Wir gehören zusammen und bereiten uns gemeinsam auf Weihnachten vor.
Unser Adventkranz wurde von Schulseelsorger Michael Scharf gesegnet und wir legten in „unser Haus“ auch einen Kranz aus Tannenzweigen. Wir stellten Kerzen auf den Kranz.
Bei der abschließenden Partnerarbeit schmückten wir weitere Häuser mit adventlichem Legematerial.

 

Wir freuen uns auf eine stimmungsvolle Adventzeit!