Die Kinder der Schneckengruppe werden groß – Zeit, Rituale aufzubrechen und Neues zu erkunden

Es ist nicht zu übersehen: die Kinder haben an Orientierung und Sicherheit gewonnen, sind wichtiger Teil unserer Gemeinschaft und richtig groß geworden. Ein gleichmäßig strukturierter Tagesablauf und eine kontinuierliche Weiterführung der Planungsvorhaben stellen weiterhin den Ordnungsrahmen dar, dennoch wollen wir den Aktionsraum der Kinder erweitern und nicht nur mehr die eigene Gruppe bespielen und vereinnahmen.

Somit haben die Kinder der Schneckengruppen ihre Rituale aufgebrochen, neue Ankerpunkte kennen gelernt und Angebotssituationen nun im Freien erfahren.

Der Gruppenkreis findet auf der Terrasse, Impulse und gezielte Angebote im Garten, auf der Wiese, in unserer näheren Umgebung, … statt. Eigeninitiierte Aktivitäten von einzelnen Kindern aus gesteuert, treten in den Vordergrund und werden von uns begleitet.

 

Die vermehrte Zeit im Garten bietet den Kindern die Möglichkeit, neue Spielideen zu entwickeln. Aktuell richten die Kinder mit den Gartenmöbeln „neue Räume“ ein, verwenden die Hölzer zum Transportieren, Legen, Bauen und Balancieren.

 

Die Autoreifen gewinnen an Interesse zum Hineinsetzen, Tragen, Rollen und Aneinanderreihen. Ein Trog steht zum Schaufeln und Graben zur Verfügung. Kleine Gärtnerarbeiten, wie einsetzen und gießen, können von den Kindern übernommen werden.

Die Grünfläche bietet nicht nur Fläche für Spiele, Spaß und angeleitete Aktionen, sie selbst ist interessanter Lebensraum, wo jetzt im Frühling viele Insekten aktiv werden. Wir entdeckten Ameisen, Babyschnecken und Marienkäfer, Asseln unter dem Holz, beobachteten sie in der Becherlupe, retteten einen schwarzen Käfer aus der Regentonne und konnten Klee und Gänseblümchen finden, pflücken und pressen.

 

Einige Kinder sind durch Zufall auf eine neue Beschäftigung gestoßen: mit nassen Ästchen kann man auf den Betonwänden zeichnen!

Auf einem Spaziergang konnte Löwenzahn und Gänseblümchen betrachtet und gepflückt werden.

Die kommenden Wochen werden noch viele Entdeckungen, Wiesenerkundungen und Waldfühlungen ermöglichen. Mit Neugier und Entdeckerdrang begeben wir uns in die neuen Erfahrungsbereiche …