Winterausflug der Sonnengruppe

Auch wenn der Schnee noch auf sich warten lässt, bemerken wir, dass es immer kälter wird – der Winter ist da!
Wir müssen uns für draußen gut ausrüsten, um uns warm zu halten und genießen im Gruppenraum die kuschelige Wärme. Doch was machen eigentlich die Tiere im Winter? Wir beobachten die Vögel, die unser Vogelhaus besuchen und manche Tiere (wie z.B. das lustige Eichhörnchen) sehen wir im Moment kaum… Wir fragen uns, warum die Pferde beim Pferdestall eine Decke haben …

… und einige Kinder berichten, dass manche Tiere im Winter anders aussehen (weil sie ihr Fell verändern).
„Was machen die Tiere im Winter?“ Mit dieser Frage beschäftigen sich die Kinder der Sonnengruppe im Jänner.

Anhand von Bilderbüchern, Geschichten, Sachgesprächen, kreativem Gestalten… tauchen wir in dieses Thema ein und es darf natürlich auch ein Ausflug nicht fehlen!
So machten sich die Kinder an einem kalten Wintertag auf den Weg…

… um Spuren zu suchen und nachzuforschen, was die Tiere bei dieser Kälte tun.

Wir besuchten zuerst unser kleines Bäumchen im Wald, bei dem wir in der Adventzeit eine kleine Futterstelle hergerichtet hatten. Die Karotten lagen immer noch unangetastet dort, aber die Sonnenblumenkerne waren verschwunden. Haben sich diese die Vögel geholt? Oder war es eine Maus? Ohne Abdrücke im Schnee ist dies nicht so leicht zu beantworten.
Aber wir werden es in den nächsten Tagen hoffentlich herausfinden, wenn wir nachsehen, ob das aufgehängte Vogelfutter noch da ist.
Dann ging es weiter. Immer wieder entdeckten die Kinder Spuren auf dem Weg.
   
Wir entdeckten Nistkästen an den Bäumen und fanden auch andere Hinweise, dass hier Tiere gewesen sind (z.B. Pferdeäpfel).
Und wer hat wohl hier diese Fichtenzapfen angeknabbert?
 
Da waren sich die Kinder einig: Das muss wohl ein Eichhörnchen gewesen sein!
Auf unserer Gänseblümchenwiese, die im Winter nun Maulwurfshügelwiese heißt, fanden wir weitere Spuren:

Wir machten eine Rast, stärkten uns wie die Eichhörnchen mit Nüssen…

… und machten uns dann wieder zurück auf den Weg in den Kindergarten, wo bereits eine wärmende Suppe auf uns wartete.
Wir werden weiter forschen und freuen uns schon auf den Schnee, in dem hoffentlich Pfoten-, Huf- oder Krallenabdrücke sichtbar werden.