Wald- und Erlebnispädagogik auf der Hauswiese

Durch das Fach Wald- und Erlebnispädagogik erhalten Schülerinnen und Schüler viele praktische Ideen für wald- und erlebnispädagogische Aktivitäten, die den Kindergartenalltag bereichern. Am Tag der offenen Türe wurde der Ort des Unterrichts auf die Hauswiese des Kindergartens verlegt und so kamen die Sonnenkinder in den Genuss, ganz besondere Naturerfahrungen sammeln zu können.

Auch wenn die Sonnenkinder viel Zeit in der Natur verbringen, ist es etwas ganz Besonderes, wenn wir – unterstützt und begleitet von engagierten SchülerInnen – NEUES erleben dürfen.
IM Gruppenraum gab es auch viel zu erforschen:
So konnten die Kinder verschiedene Insekten ganz genau betrachten,…
     

…es entstanden mit Naturfarben ganz besondere Bilder,…

… verschiedene „Schätze“ aus dem Wald konnten erforscht und mit ihnen schöne Natur-Mandalas gelegt werden…

… und auch mit Erdknete konnten sich die Kinder kreativ betätigen.


Für die wald- und erlebnispädagogischen Aktivitäten nutzten wir unseren naturnahen Garten.
Dort wurden die dicken Baumstämme mit lustigen Gesichtern verziert:
     

Gut begleitet konnten die Kinder schnitzen und sich auch einen eigenen Grillstecken zurecht schnitzen, …
     
der für das Stockbrot am Lagerfeuer benötigt wurde:
     
   
Dort wurde sogar Popcorn gemacht!

Unterstützt von der Mutter eines Sonnen-Kindes arbeiteten die Kinder gemeinsam an einem großen Naturwebrahmen …..
     
und es entstand ein wunderschönes Bild, das uns bestimmt noch lange an den tollen Tag erinnern wird und das wir im Frühling neu bearbeiten wollen.
Besonders schön war auch, dass sich Geschwisterkinder trafen und auch die zahlreichen Besucher Einblicke in die pädagogische Arbeit in der Natur bekommen haben.
     Ein herzlichen Dank an alle Beteiligten!
Es war ein ganz besonderer, erlebnisreicher Vormittag!