Segnung der Vorschulkinder

Manche Kinder besuchten nur in ihrem letzten Kindergartenjahr die Vorschulgruppe – andere durften wir bis zu fünf Jahre lang in unseren Kindergartengruppen begleiten… Ganz gleich, wie lange sie bei uns waren – wir haben sie alle ins Herz geschlossen und wünschen ihnen von ganzem Herzen alles Gute für ihren weiteren Weg. Gemeinsam mit den Leiterinnen des Praxiskindergartens und des Privatkindergartens (AV Melitta Dreier und Mag. Claudia Gabmeyer), Pädagoginnen, unserem Schulseelsorger,  Mag. Michael Scharf, sowie Eltern und Geschwistern feierten alle Vorschulkinder, die nach dem Sommer in die Schule gehen werden, ein Segensfest.
          
Feierlich zogen die Kinder mit ihren selbst gestalteten Kerzen in die Kirche ein.

    
Wenn es und gut geht – und auch wenn es uns schlecht geht: Gott ist immer bei uns, um uns zu behüten und uns zu beschützen.

           
Die Kinder gestalteten die Geschichte eines Bären mit, der im Winter erwachte und sich, beunruhigt von einem klopfenden Geräusch, auf die Suche machte, woher dieses Klopfen kam. Er fragte alle Tiere des Waldes und die Fische im Wasser. Zurück in seiner Höhle bemerkte er, dass er sein Herz klopfen hörte.

     
Gottes Herz ist geöffnet für uns alle. Er ist immer für uns da und begleitet uns – wie unser Herzschlag.

          
Jedes Kind wurde gesegnet und durfte seine Kerze an der Osterkerze entzünden.

         
Abschließend wurden an die Kinder Erinnerungskarten ausgeteilt und das Fest klang im Birkenhof bei einem gemütlichen Beisammensein aus.
          
Gesegnet und gestärkt lassen wir „unsere Großen“ nun weiterziehen und freuen uns sehr, wenn sie gerne an ihre Kindergartenzeit zurückdenken und uns immer wieder besuchen kommen.