Laternenfest in der Eulengruppe

Die Herbstzeit hat uns ihre schönsten Farben geschenkt! Aber es wurde von Tag zu Tag immer früher dunkel.
Die Kinder der Eulengruppe beobachteten dies jeden Tag: Wenn sie in der Früh in den Kindergarten kommen, ist es dunkel – und wenn sie nach Hause gehen, ist es auch dunkel. In dieser Zeit haben wir mit den Vorbereitungen für unser Laternenfest begonnen. Die Dunkelheit war ein großes Thema und so sind wir von dem Lied „Ich geh´ mit meiner Laterne… Ich trag´ mein Licht und fürcht´ mich nicht“ auch zu einem Bilderbuch gekommen, welches diese Problematik zum Thema hatte.
Dieses Buch begeisterte uns so sehr, dass wir beschlossen, es als Theater beim Laternenfest aufzuführen.
unsere Laternen

Wir stellten die Kulissen zusammen her sowie die verschiedenen Utensilien für die Aufführung.
Am Tag des Laternenfestes freuten wir uns schon auf das Fest mit den Eltern, Großeltern, Geschwistern … , die zahlreich kamen und die Gruppe füllten.
Beim Eingang leuchtete bereits unser erstes Licht und dabei ertönte auch schon das Lied von St. Martin.
       Die Eulengruppe war bis auf den letzten Platz gefüllt.
         Ich trag mein Licht und fürcht mich nicht…
Applaus und Verbeugung nach der gelungenen Aufführung
Kipferlteilen mit den Eltern

Unser Laternenfest war so ein harmonisches Miteinander! Dafür möchte ich mich bei allen bedanken (auch bei den Schülerinnen der 3. Klasse der BAfEP, die uns tatkräftig unterstützten)!
Inken Wurzenreiner