„Ich bin ein kleiner Samenkern….“ Das Pflanzenprojekt der Gänseblümchenkinder

  

Alles hat angefangen mit einer Kastanie, die ein Gänseblümchenkind auf der Hauswiese gefunden hatte. Etwas war seltsam an ihr…..Sie hatte einen weißen, kleinen Fuss und die Kinder erkannten schnell, dass das eine Wurzel sein muss….

Von der Bohne, die wir nach dem Winter betrachteten, wussten die Kinder, dass so ein riesiger Samen Erde, Wasser und Licht braucht, um ein Wunder hervorzubringen.

Also setzten wir die Kastanie in einen Blumentopf mit Erde und pflegten sie.

Das Interesse der Kinder am Wachsen war groß und auch die Natur draußen veränderte sich, denn aus der braunen Wiese sprossen plötzlich grüne Halme und da und dort sahen wir bunte Flecken….das hielten wir auf Bildern mit der Blasetechnik fest…

Unsere Blumenkisten am Fenster bestückten wir mit vielen verschiedenen Samen und beobachteten die Veränderungen. Jetzt wachsen da schon viele Blumen….  

Als draußen auch die Bäume endlich grün wurden, suchten wir einen Kastanienbaum, denn wir wollten wissen, wie eine Kastanienblüte aussieht. Wir fanden nahe der Schule einen und betrachteten dort die Blüten.

Die Kinder entschieden, dass unser Gruppenbaum ein Kastanienbaum werden soll und so gestalteten wir Kastanienblüten für den Baum.

 

Auch unser Kastanienbäumchen wuchs schön langsam und nach einiger Zeit konnten wir endlich das Stämmchen des Baumes erkennen.

Wir sprachen darüber, was noch alles jetzt so zu wachsen beginnt und die Gänseblümchenkinder meinten, wir könnten doch auch Gemüsesamen anbauen und diese wachsen lassen…..

Ich brachte Samen mit und die Kinder waren damit beschäftigt, Schilder für die Blumentöpfe zu malen. Kürbis, Zucchini, Tomate, Gurke und Paprika wollten wir anbauen.

  

An einem schönen, sonnigen Frühlingstag starteten wir unser Gartenprojekt und hatten alle Hände voll zu tun, alle Samen in die Erde zu legen.

 

Viele Töpfe sollten gefüllt werden, denn die Kinder wollten eine Pflanzenmarkt für die Eltern eröffnen.

Bei vielen Legebildern in der Gruppe entstanden immer wieder neue, wunderschöne Pflanzenbilder….

wir puzzelten ein schwieriges Mehrschichtpuzzle zum Thema Samen und Wachsen

, …

sortierten Samen

und beobachteten und pflegten unsere Samen auf der Hauswiese,

  

und drinnen.

Dann wurde es für unsere Pflänzchen Zeit, in die Gärten der Familien zu wandern und darum gab es eine „Pflanzenmarkt“ im Kindergarten, bei dem die Eltern die Pflänzchen gegen eine freiwillige Spende erwerben konnten!

Evi Popovic und die Gänsebllümchen

 

„Ich bin ein kleiner Samenkern, ich möchte leben, wachsen so gern.

Was ich zum Leben brauche dazu, das schenkst mir du!

Text u. Melodie von Sepp Faist