Ein besonderer Adventkalender im Praxiskindergarten


Wir gehen auf Weihnachten zu…
Mit der Segnung unserer Adventkränze hat die Adventzeit im Kindergarten begonnen.
In diesem Jahr haben wir – im Sinne des Umweltzeichens – einen besonderen Adventkalender (für Eltern) gestaltet:

7. und 8. Dezember

6. Dezember
„Lasst uns froh und munter sein…“ Einen fröhlichen Nikolaus-Tag wünschen AV Melitta Dreier und das Team des Praxiskindergartens

 

 

 

5. Dezember

4. Dezember

„Über ihre Schönheit und ihren scharfen Verstand berichten die Legenden von der heiligen Barbara. Sie war eine Märtyrerin des 3. Jahrhunderts, die von ihrem eigenen Vater enthauptet wurde. Ein blühender Zweig in ihrer Gefängniszelle spendete ihr Trost, besagt die Legende über Barbara.“ (Nachzulesen z.B. auf der Homepage der Erzdiözese Wien.  )

Aus der Legende hat sich der Brauch entwickelt, am 4. Dezember, am Barbaratag, Kirschzweige zu schneiden. Bei entsprechender Pflege tragen sie um die Weihnachtszeit Blüten:
Von den schräg abgeschnittenen Zweigen die Rinde abkratzen. Die Zweige über Nacht in lauwarmes Wasser legen. Am nächsten Tag in einen Krug mit Wasser stellen (das Wasser alle drei Tage wechseln).

3. Dezember

BIENENWACHSTÜCHER

Mit Wachstüchern kann man (als Alternative zur Frischhaltefolie aus Plastik) gut Schüsseln abdecken, Brot, Käse oder Obst und Gemüse einwickeln oder die Jause verpacken.

Warum selbst herstellen?
Man kann Bienenwachstücher auch kaufen, aber selbst gemacht sind sie wesentlich preisgünstiger und man kann genau die Größen herstellen, die man braucht.

Saubere Baumwolltücher (aus weißem oder buntem Stoff) zuschneiden.
Für ein großes Tuch (40×40 cm) benötigt man
ca. 3-4 EL Bienenwachspastillen (am besten in Bio-Qualität)
(und einige EL Kokosöl, Jojoba-Öl oder pflanzliches Speiseöl).

Das Tuch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausbreiten. (Alle 3-5cm ein paar Tropfen Öl auf das Tuch tröpfeln.)
Nun die Wachspastillen regelmäßig auf dem Tuch verteilen.
Das Blech mit dem Tuch in den Ofen schieben. Ca. 70 Grad einstellen und den Ofen einschalten. In den nächsten 10min schmilzt das Wachs und zieht in das Tuch ein.
Danach das Blech vorsichtig aus dem Ofen nehmen und das Tuch an 2 Ecken hochheben. Nach einigen Sekunden Schwenken in der Luft ist das Tuch genügend abgekühlt und kann zum Auskühlen zwischen Backpapier gelegt werden. Nun das Tuch bügeln, damit sich das Wachs im Tuch noch gleichmäßiger verteilt (und mit dem Öl vermischt). Nicht zu fest drücken, damit das Wachs seitlich nicht ausläuft.
Wenn nach dem Erkalten noch deutlich unregelmäßige Wachsreste zu sehen sind, kann man diese mit einem Küchenpapier und einem Bügeleisen entfernen
(Nur kurz drüber bügeln, damit nicht zu viel Wachs aufgesaugt wird).

Tipps zur Haltbarkeit / Reinigung
Wenn das Wachs an einem Bienenwachstuch leicht brüchig wird, einfach nochmal zwischen Backpapier legen und wieder bügeln. (Hier helfen auch ein paar zusätzliche Tropfen Öl.)
Zum Reinigen das Tuch unter kaltem (maximal lauwarmem) Wasser abspülen – bei Bedarf mit einem Küchenschwamm abwischen.

2.Dezember
Wie wäre es denn einmal mit einem neuen Rezept? Und wenn es noch dazu klimafreundlich ist, dann ist es nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere Umwelt ein besonderer Genuss!
Lassen Sie sich inspirieren!

1. Dezember


Wir sind bereit… Es warten jede Woche neue Anregungen und Kleinigkeiten zum Verschenken oder selber Genießen im Eingang des Praxiskindergartens auf Sie!