Der Juni in der Schneckengruppe – das Krippenjahr klingt aus

 

Die Kinder der Schneckengruppe hatten sich vorgenommen, den Sommer mit allen Sinnen, die Blumen und Blüten mit ihrem Reichtum an Farben, Formen und Düften, zu genießen.

Den Auftakt machte das Sommerpicknick auf der Hauswiese, wo bereits einige neue Krippenkinder zu Besuch gekommen waren.

Im Bewegungsraum erlebten die Kinder eine Bewegungslandschaft, die das Motto „Auf der Wiese“ aufgriff. Über Hügel, über den Steg, der über den kleinen Bach führte und die abschließende Entspannung bei Regen unter dem Schirm bereitete allen Freude.

Noah feierte seinen zweiten Geburtstag und brachte eine herrliche Schokotorte mit.

Zwei Tage lang gab es im Schneckengarten die Möglichkeit mit Wasser zu experimentieren. Das ganzkörperliche Spürerlebnis von kaltem und warmem Wasser auf der Haut, beim Schütten und Gießen oder beim Herausfischen von Gegenständen, führte zu vielfältigen Erkenntnissen: Wasser fließt, spritzt, tropft, erfrischt, … begeistert!

Der Juni stand aber auch im Zeichen des Übergangs: manchmal ist es ein kleiner, wenn es vorübergehend in die Ferien geht – für jene Kinder, die in den Kindergarten wechseln, bedeutet es einen Neuanfang. So feierte die Gruppe am Ende des Krippenjahres gleich zweimal: das Übergangsfest, für die zukünftigen Kindergartenkinder und das Abschiedsfest für alle Kinder als Highlight vor Beginn der Sommerferien.

Wir, Imelda, Astrid, Andrea und Susi, wünschen allen Kindern und deren Familien einen schönen, erholsamen, spannenden und ereignisreichen Sommer!