Kategorie: News

Der Juni in der Schneckengruppe – das Krippenjahr klingt aus

 

Die Kinder der Schneckengruppe hatten sich vorgenommen, den Sommer mit allen Sinnen, die Blumen und Blüten mit ihrem Reichtum an Farben, Formen und Düften, zu genießen.

Den Auftakt machte das Sommerpicknick auf der Hauswiese, wo bereits einige neue Krippenkinder zu Besuch gekommen waren.

Im Bewegungsraum erlebten die Kinder eine Bewegungslandschaft, die das Motto „Auf der Wiese“ aufgriff. Über Hügel, über den Steg, der über den kleinen Bach führte und die abschließende Entspannung bei Regen unter dem Schirm bereitete allen Freude.

Noah feierte seinen zweiten Geburtstag und brachte eine herrliche Schokotorte mit.

Zwei Tage lang gab es im Schneckengarten die Möglichkeit mit Wasser zu experimentieren. Das ganzkörperliche Spürerlebnis von kaltem und warmem Wasser auf der Haut, beim Schütten und Gießen oder beim Herausfischen von Gegenständen, führte zu vielfältigen Erkenntnissen: Wasser fließt, spritzt, tropft, erfrischt, … begeistert!

Der Juni stand aber auch im Zeichen des Übergangs: manchmal ist es ein kleiner, wenn es vorübergehend in die Ferien geht – für jene Kinder, die in den Kindergarten wechseln, bedeutet es einen Neuanfang. So feierte die Gruppe am Ende des Krippenjahres gleich zweimal: das Übergangsfest, für die zukünftigen Kindergartenkinder und das Abschiedsfest für alle Kinder als Highlight vor Beginn der Sommerferien.

Wir, Imelda, Astrid, Andrea und Susi, wünschen allen Kindern und deren Familien einen schönen, erholsamen, spannenden und ereignisreichen Sommer!

 

 

 

 

Die SchülerInnen der 4.Klasse der BAfEP verwandelten die große Turnhalle in eine tolle Bewegungslandschaft für die Kinder des Praxiskindergartens


Unter der Leitung von Prof. Gudrun Vallant hatten die SchülerInnen an 3 Tagen für verschiedene Altersgruppen viele abwechslungsreiche Stationen vorbereitet.
     
Sowohl die Krippenkinder und Kinder der alterserweiterten Gruppe als auch die Kinder der Familiengruppen und der Vorschulgruppen hatten jede Menge Spaß. Die Kinder konnten sich – unterstützt von den SchülerInnen – im Schwingen, Klettern, Rollen, Rutschen, Schaukeln, Laufen,… erleben und dabei viele (neue) Bewegungserfahrungen sammeln.

Bewegungslandschaft für die alterserweiterte Gruppe und die Krippe:

     
     

Angebote mit dem Schwerpunkt „Rollen und schaukeln“ für die Familiengruppen
                          .
          
     

Angebote mit dem Schwerpunkt „Klettern“ für die Vorschulkinder
     

Die Regenbogenkäferkinder freuen sich über den Frühling!

Wir genießen die  warmen Frühlingstage in unserem Garten. Gemeinsam pflanzen wir zu unsren Erdbeeren Ribisel Sträucher und Himbeeren. Jetzt haben wir hoffentlich bald einen Naschgarten.
               

Auch viele Feuerkäfer haben die Kinder schon gefunden. Diese werden genau betrachtet.
     

Der Frühling ist da,…. der Frühling ist da! Der zweite Waldtag der Gänseblümchenkinder

Nachdem der Winter heuer sehr lange Einhalt geboten hat, sind wir über jeden Sonnenstrahl froh und freuen uns, dass endlich der Frühling bei uns eingekehrt ist. Nun war es nun auch so weit, dass Patricia und Gernot von den ÖBF in den Kindergarten zu Besuch kamen um mit den Gänseblümchenkindern den Frühling im Wald zu erkunden.

Patricia und Gernot erwarteten uns schon vor dem Kindergarten und schon konnten wir in den Wald losmarschieren.

Bei unserem Begrüßungskreis wollten die beiden von den Kindern wissen, was wir für eine Jahreszeit wir haben und wir sprachen über die Frühlingsblüher im Wald, die wir auch gleich am Waldrand entdeckten. Buschwindröschen streckten ihre Köpfe in die Sonne und auch eine violette Blume…wer weiß wie sie heißt? Natürlich, es ist ein Veilchen…..

 .    

Außerdem standen wir bei einer Kastanie, deren Knospen schon ganz dick waren….

 .  .

Patricia brach vorsichtig eine kleine Knospe ab. Die Kinder betrachteten sie und entdeckten eine klebrige Masse, die die Blätter in der Knospe schützt.Auch ein Holunderstrauch streckte seine ersten Blätter der Sonne entgegen. Die Kinder durften an einem jungen Blatt riechen….

Am Weg zu unserem Lagerplatz entdeckten wir immer wieder Buschwindröschen…

Als alle Kinder auf der vorbereiteten Holztribüne Platz genommen hatten, zeigte uns Patricia noch einen Ast eines Dirndlstrauches und eine Forsythie.

Alle durften davon riechen und stellten fest, dass der Duft der Blüten ganz süß war und somit die Honigbienen anlockte.

Danach stärkten wir uns mit unserer Jause..

…und jedes Kind bekam als Erinnerung eine Holzscheibe mit seinem Namen…

jetzt waren wir gestärkt für die nächste Aufgabe….Gernot holte alle Kinder mit einer Vogelpfeife zusammen…. der „Kuckuck“ rief den Kindern….

unsere Adleraugen waren gefragt….im Wald waren Tiere versteckt, die die Kinder entdecken mussten….

Bald fanden sie das erste….

 .  

ein Rehkitz war versteckt….die Kinder staunten nicht schlecht….

alle Kinder durften es streicheln….Patricia und Gernot erzählten Wichtiges zum Bambi und die Kinder durften mitraten….

 .   .   .  

Gernot hatte auch das Geweih eines Hirschen und eines Bockes mitgebracht.

…noch ein Tier gab es zu entdecken….

…ein Feldhase wurde von den Kindern entdeckt….

    .  

..wie heißen seine Ohren,….sein Schwänzchen….wie kann er laufen….? ….die Kinder konnten alles beantworten!

…und natürlich durfte auch er gestreichelt werden….

zuletzt endeckten wir noch einen Grünspecht

 .  

…Patricia spielte den Kindern den Schrei des Grünspechtes am Handy vor….es klingt wie ein Lachen…

nachdem wir dann noch ausgiebig am Waldrand bei unserem selbst gebautem Haus spielen konnten verabschiedeten wir uns von unseren 2 Experten

und wanderten fröhlich und müde zurück zum Kindergarten.

Danke Patricia und Gernot für den wunderschönen Frühlingstag im Wald!