Kategorie: News

Liebe Kinder und Eltern!

Wir wünschen allen Familien einen schönen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen im September! Das Büro ist ab 26. August 2019 wieder besetzt.weiterlesen

Kooperation BAfEP und Praxiskindergarten: WOHLFÜHLTAG

Was brauche ich um mich wohlzufühlen? Was brauchen Kinder um sich wohlzufühlen?
Diesen Fragen gingen einige Schülerinnen am heißen Juni Mittwoch nach und erlebten mit den Kindern der Regenbogenkäfer- und der Sonnengruppe einen genussvollen Vormittag auf der Hauswiese. weiterlesen

Segnung der Vorschulkinder

Manche Kinder besuchten nur in ihrem letzten Kindergartenjahr die Vorschulgruppe – andere durften wir bis zu fünf Jahre lang in unseren Kindergartengruppen begleiten… Ganz gleich, wie lange sie bei uns waren – wir haben sie alle ins Herz geschlossen und wünschen ihnen von ganzem Herzen alles Gute für ihren weiteren Weg. weiterlesen

Trari, Trara, der Kasperl, der war da!

Der letzte Praxistag der Schüler*innen der 2. Klassen BAfEP hatte den Schwerpunkt „das Handpuppenspiel“. In jeder Kindergarten- und Vorschulgruppe wurde ein Kasperltheater vorgespielt mit altersspezifischen Inhalten.
So verzauberte die Hexe Gretels Schultüte im Theaterstück für die Vorschulkinder.
          

Kasperl, Gretel, die Hexe und ein Krokodil kamen auch in einer anderen Gruppe zum Einsatz. Kasperls Geburtstag war in Gefahr, weil die Hexe den Frühling in den Winter verzaubert hatte.
       

In einem anderen Stück wollten Pezibär und Kasperl an einem schönen Sommertag baden gehen. Die Hexe hatte aber einen Schlitten gefunden, wollte Schlitten fahren und zauberte somit aber den Winter herbei. Nach einem gemeinsamen Gespräch der drei und mit der Hilfe der Kinder zauberten alle wieder den Sommer zurück und Pezi, Kasperl und die Hexe gingen baden.      
Mit viel Freude genossen die Kinder diesen letzten Praxistag mit den wirklich tollen Theaterstücken. Danke, liebe Schüler*innen der 2. BAfEP!!!

http://bafep.scp.ac.at

Das waren die Fahrzeugtage in den Vorschulgruppen…

Die Kindergartenzeit unserer Vorschulgruppenkinder neigt sich dem Ende zu. Damit sie auch für den Schulweg gut gerüstet sind, ist einer unserer letzten Schwerpunkte die Verkehrserziehung.

Am Fahrzeugtag können die Kinder ihr erlangtes Wissen praktisch anwenden. Jedes Kind darf mit einem Fahrrad, Roller oder Laufrad in die Vorschulgruppe kommen.

In der Gruppe füllte jedes Kind sein Führerscheinformular aus und nach der Jause ging es in den Ballkäfig, wo wir eine Straßenlandschaft vorbereitet hatten.

Nach dem „Trockentraining“ ging es endlich los.

    

Eine geregelte Kreuzung, eine Einbahnstraße, Straßen mit Gegenverkehr, Hinweispfeile für das richtige Abbiegen und eine Stopptafel waren zu beachten. Diese großen Herausforderungen bewältigten die Kinder mit Bravour.

                  

Auf unserem Fahrzeugplatz gab es auch eine Tankstelle

    

eine Waschstraße

    

eine Werkstatt

     

einen Baustellenbereich

    

und ein gemütliches Eck zum Ausrasten.

Die Fahrzeuge konnten auch auf markierten Parkplätzen abgestellt werden, sodass man als Fußgänger herumgehen konnte. Dabei wurde das richtige Überqueren einer Straße trainiert.

Am Ende des Vormittags konnte jedem Kind der bestandene Führerschein überreicht werden.

Aus eins mach zwei

Praxiskindergarten und Privatkindergarten des Sacré Coeur Pressbaum werden von nun an getrennt geführt.

Im Kindergarten des Sacré Coeur Pressbaum stehen einige Umstellungen bevor.  Aus personellen und praktischen Gründen werden Praxiskindergarten und Privatkindergarten nun separat geführt.  Der Praxiskindergarten verbleibt in der bewährten Hand von Leiterin Melitta Dreier. Der Privatkindergarten erhält mit Claudia Gabmeyer eine neue Spitze.
„Mit dieser Trennung gibt es nun eine klare Struktur und eine eigene Ansprechperson für den Privatkindergarten“, erklärt Dreier. Das pädagogische Konzept wird in Zukunft gemeinsam erarbeitet. Die Umstellung ist bereits angelaufen, durchgestartet wird ab September. Davor steht noch ein Umzug an. Der Praxiskindergarten wird in den Neubau übersiedeln. Der Privatkindergarten bleibt im Altbau und im Kinderhaus. Derzeit gibt es im Kindergarten acht Gruppen, im kommenden Jahr werden es sieben sein.

Offiziell vorgestellt wurde die neue Kindergartenleiterin Claudia Gabmeyer im Rahmen des Baratfestes. Bevor sie nach Pressbaum kam, leitete Gabmeyer bereits sieben Jahre lang einen Kindergarten in Wien. Für Kinder und Eltern soll größtenteils alles beim Alten bleiben. „Das Konzept, die Werte und das Leitbild bleiben gleich, alles Weitere müssen wir erst Schritt für Schritt erarbeiten“, berichtet Gabmeyer. Sie freut sich bereits auf die Arbeit mit den Kinder: „Der Kindergarten ist für mich ein Ort der Begegnung und des Vertrauens, der Freude und des gegenseitigen Austauschs. Es ist mir ein Anliegen, die Kinder und Eltern in Zusammenarbeit mit dem Team liebevoll zu begleiten. Respekt und partnerschaftlicher Umgang sind mir dabei besonders wichtig.“

Der Start ist sehr gut verlaufen. „Mir ist es auch sehr wichtig, mit dem Praxiskindergarten übergreifend zu arbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Wir sind zwar nun zwei Kindergärten, aber wir arbeiten Hand in Hand“, führt Gabmeyer aus. „Eng verbunden sind wir auch mit der BAfEP, wir sind und bleiben ein Ausbildungshaus.“

(Bericht von Lisa-Maria Seidl aus der NÖN – Woche 23/2019)

 

Die Schneckenkinder gehen einkaufen, backen Muffins und feiern Familienfest!

Die Schneckenkinder gehen einkaufen…..

 

Um die Zutaten für die Muffins für das Familienfest zu besorgen, machten sich die Schneckenkinder unterstützt durch Schülerinnen der 2.Klassen Bafep und von einer Mutter, auf den Weg zum einem nahegelegenen Kaufhaus .

Im Geschäft angekommen gingen wir in Kleingruppen mit einer Einkaufsliste einkaufen.

 

Jedes Kind durfte eine Zutat im Regal suchen.

  

Wir stellten uns bei der Kassa an und bezahlten unseren Einkauf.

Am Weg nachhause stärkten wir uns mit Traubenzucker und Keksen, um den Berg hinauf zum Kindergarten zu bestreiten.

   

Am nächsten Tag buck Schülerin Sabina mit den Schneckenkindern aus den besorgten Zutaten Heidelbeermuffins.

        

Dann war es so weit. Wir trafen uns am nächsten Tag mit allen Familien im Birkenhof um unser Familienfest zu feiern. Gemeinsam wanderten wir zur großen Gänseblümchenwiese. Dort spielten wir mit dem Schwungtuch,

     . 

picknickten und aßen alle Muffins auf.

 . 

Zum Abschluss tanzten die Schneckenkinder mit Mama, Papa, Schwester, Bruder…..

„Liebe Mami tanz mit mir….“

 . 

Danke an alle Eltern, die sich für unser Fest Zeit nehmen konnten und mit uns gefeiert haben!

 

Das Team der Schneckengruppe

Aktionstag im Kindergarten

Begleitet und unterstützt von SchülerInnen der 2. Klassen der BAfEP sowie des 2. Kollegs fanden in allen Gruppen des Kindergartens verschiedene Aktionen statt.

So fanden sich die Kinder der Eulen- und Igelgruppe  gemeinsam zum Staunen und Beobachten auf der Gänseblümchenwiese ein. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Seifenblase.
          
Zunächst hatten die Kinder die Gelegenheit eigenständig mit ganz unterschiedlichen Behältnissen Seifenblasen zu zaubern und ihre Beschaffenheit sowie ihre Eigenschaften dabei zu erforschen. Neben den unterschiedlichen Größen der Blasen, konnten sie auch beobachten, dass manchmal mehrere Seifenblasen aneinandergekettet sind oder wie bei entsprechendem Wind manche Seifenblasen besonders hoch aufsteigen konnten.
          
Nach ausgiebigem Experimentieren durften die Kinder einen „Seifenblasenweg“ gehen. Dabei lagen auf der Wiese Turnreifen, die uns als Seifenblasen dienten und die – wie echte Seifenblasen – nicht berührt werden sollten.

Zum Abschluss fanden wir uns im Kreis ein und reflektieren gemeinsam das Erlebte und sprachen gemeinsam das gleichnamige Gedicht „die Seifenblase“.
Die Seifenblase

  1. Den Stab in Seifenwasser getaucht, sanft hindurch gehaucht –
    begibt sich zart und leise eine Kugel auf die Reise.
  2. Sie schwebt über Felder, Bäche und Wälder,
    schimmert bunt im Sonnenlicht, nach ihr greifen kann man nicht.
  3. Sie ist so herrlich anzusehen, kann mit dem Wind geschwind sich drehen.
    Gerät sie an den falschen Ort, zerplatzt die Blase und ist fort.
  4. Doch du musst nicht traurig sein, hauch ihrer Schwester Leben ein –
    und schon beginnt ganz still und leise die nächste Kugelreise.

Als Andenken an diesen eindrucksvollen Vormittag gab es für jedes Kind eine Dose Seifenblasen zum Mitnehmen, um die Beobachtungen zu Hause auch noch einmal fortsetzen zu können oder um sich einfach in der ein oder anderen Seifenblase träumerisch zu verlieren.

Die Kinder der Sonnengruppe machten sich auf den Weg zu Mühlbauer´s Bio-Erdbeerfeld in Neulengbach.
     
Nach der Fahrt im gekühlten Bus wurde fleißig gepflückt und natürlich zwischendurch auch probiert.
          
Mit der Hilfe der SchülerInnen waren die Küberl der Kinder bald voll gefüllt und so kamen die Sonnenkinder mit einer reichen Ernte in den Kindergarten zurück. Jedes Kind konnte ein kleines selbst gestaltetes Körbchen voll mit Erdbeeren mit nach Hause nehmen und in den nächsten Tagen wird noch fleißig Erdbeermarmelade eingekocht!

Einen Spaziergang auf unserem schönen Gelände mit abschließendem Picknick hatten die Kinder der Regenbogenkäfergruppe geplant. In der wunderbaren Umgebung gab es viel zu entdecken: Die Kinder sahen Holunderblüten, ein weißes Huhn, viele Blumen und genossen den Spaziergang zum großen Wiesensportplatz. Dort setzten sich alle gemütlich auf einer Plane zusammen und aßen ihre Jause.
     
An diesem Tag schmeckte sie den Kindern besonders gut. Nachdem alle wieder gestärkt waren, wurde ein Feld auf der Wiese eingegrenzt und die Kinder spielten einige lustige Spiele. Anschließend spazierten sie wieder zurück in ihre Gruppe und waren sich einig: der Vormittag ging viel zu schnell zu Ende.

Auch die Kinder der Gänseblümchengruppe haben es genossen, im kühlen Schatten eines blühenden Strauches zu picknicken. Dann spielte die Kindergärtnerin sanfte Gitarrenmusik, und die Kinder liefen über die Wiese, pflückten Gänseblümchen, beobachteten verschiedene Käferarten, und schauten fasziniert zu, wie die Schwalben nasse Erde für ihrer Nester vom Boden nahmen. Diese Kombination aus Sonnenschein, Schatten, Entspannung und Freispiel hat den Kindern sehr gut getan.
               

Im vergangenem Monat haben die Kinder der Vorschulgruppe Forscherexpress vieles über Schmetterlinge gelernt.
Nun sind sie im Außengelände auf Erforschungsreise gegangen – mit dem Ziel, Schmetterlingseier, Raupen und deren Fraßstellen sowie Schmetterlingspuppen zu finden. Die erfahrenen Forscher sind (bis auf die Kokons) auch wirklich fündig geworden!
                  

Die Vorschulgruppe Kunterbunt machte einen Verkehrserziehungsspaziergang, bei dem die Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr übten.
          
Der Weg führte über die Hauptstraße, bei der zwei Mal eine Fußgängerampel benutzt wurde, zum Spielplatz hinter dem Rathaus. Nachdem sich die Kinder ausgetobt hatten, führte der Nach-Hause-Weg an einem Eisgeschäft vorbei. Bei dem herrlich warmen Wetter durfte sich jedes Kind eine Kugel Eis aussuchen. So gestärkt, ging es zurück in den Kindergarten.

Es krabbelt, flattert, kriecht, summt und brummt rund um uns…

Der Frühling brachte uns viele schöne Blumen, die wir bewundern konnten und jetzt stehen die vielen Tiere, die wir rund um uns entdecken können, im Mittelpunkt unseres Interesses.
Die Kinder verarbeiten ihre Beobachtungen und Erlebnisse auf unterschiedliche Art.