Aktionstag im Kindergarten

Begleitet und unterstützt von SchülerInnen der 2. Klassen der BAfEP sowie des 2. Kollegs fanden in allen Gruppen des Kindergartens verschiedene Aktionen statt.

So fanden sich die Kinder der Eulen- und Igelgruppe  gemeinsam zum Staunen und Beobachten auf der Gänseblümchenwiese ein. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Seifenblase.
          
Zunächst hatten die Kinder die Gelegenheit eigenständig mit ganz unterschiedlichen Behältnissen Seifenblasen zu zaubern und ihre Beschaffenheit sowie ihre Eigenschaften dabei zu erforschen. Neben den unterschiedlichen Größen der Blasen, konnten sie auch beobachten, dass manchmal mehrere Seifenblasen aneinandergekettet sind oder wie bei entsprechendem Wind manche Seifenblasen besonders hoch aufsteigen konnten.
          
Nach ausgiebigem Experimentieren durften die Kinder einen „Seifenblasenweg“ gehen. Dabei lagen auf der Wiese Turnreifen, die uns als Seifenblasen dienten und die – wie echte Seifenblasen – nicht berührt werden sollten.

Zum Abschluss fanden wir uns im Kreis ein und reflektieren gemeinsam das Erlebte und sprachen gemeinsam das gleichnamige Gedicht „die Seifenblase“.
Die Seifenblase

  1. Den Stab in Seifenwasser getaucht, sanft hindurch gehaucht –
    begibt sich zart und leise eine Kugel auf die Reise.
  2. Sie schwebt über Felder, Bäche und Wälder,
    schimmert bunt im Sonnenlicht, nach ihr greifen kann man nicht.
  3. Sie ist so herrlich anzusehen, kann mit dem Wind geschwind sich drehen.
    Gerät sie an den falschen Ort, zerplatzt die Blase und ist fort.
  4. Doch du musst nicht traurig sein, hauch ihrer Schwester Leben ein –
    und schon beginnt ganz still und leise die nächste Kugelreise.

Als Andenken an diesen eindrucksvollen Vormittag gab es für jedes Kind eine Dose Seifenblasen zum Mitnehmen, um die Beobachtungen zu Hause auch noch einmal fortsetzen zu können oder um sich einfach in der ein oder anderen Seifenblase träumerisch zu verlieren.

Die Kinder der Sonnengruppe machten sich auf den Weg zu Mühlbauer´s Bio-Erdbeerfeld in Neulengbach.
     
Nach der Fahrt im gekühlten Bus wurde fleißig gepflückt und natürlich zwischendurch auch probiert.
          
Mit der Hilfe der SchülerInnen waren die Küberl der Kinder bald voll gefüllt und so kamen die Sonnenkinder mit einer reichen Ernte in den Kindergarten zurück. Jedes Kind konnte ein kleines selbst gestaltetes Körbchen voll mit Erdbeeren mit nach Hause nehmen und in den nächsten Tagen wird noch fleißig Erdbeermarmelade eingekocht!

Einen Spaziergang auf unserem schönen Gelände mit abschließendem Picknick hatten die Kinder der Regenbogenkäfergruppe geplant. In der wunderbaren Umgebung gab es viel zu entdecken: Die Kinder sahen Holunderblüten, ein weißes Huhn, viele Blumen und genossen den Spaziergang zum großen Wiesensportplatz. Dort setzten sich alle gemütlich auf einer Plane zusammen und aßen ihre Jause.
     
An diesem Tag schmeckte sie den Kindern besonders gut. Nachdem alle wieder gestärkt waren, wurde ein Feld auf der Wiese eingegrenzt und die Kinder spielten einige lustige Spiele. Anschließend spazierten sie wieder zurück in ihre Gruppe und waren sich einig: der Vormittag ging viel zu schnell zu Ende.

Auch die Kinder der Gänseblümchengruppe haben es genossen, im kühlen Schatten eines blühenden Strauches zu picknicken. Dann spielte die Kindergärtnerin sanfte Gitarrenmusik, und die Kinder liefen über die Wiese, pflückten Gänseblümchen, beobachteten verschiedene Käferarten, und schauten fasziniert zu, wie die Schwalben nasse Erde für ihrer Nester vom Boden nahmen. Diese Kombination aus Sonnenschein, Schatten, Entspannung und Freispiel hat den Kindern sehr gut getan.
               

Im vergangenem Monat haben die Kinder der Vorschulgruppe Forscherexpress vieles über Schmetterlinge gelernt.
Nun sind sie im Außengelände auf Erforschungsreise gegangen – mit dem Ziel, Schmetterlingseier, Raupen und deren Fraßstellen sowie Schmetterlingspuppen zu finden. Die erfahrenen Forscher sind (bis auf die Kokons) auch wirklich fündig geworden!
                  

Die Vorschulgruppe Kunterbunt machte einen Verkehrserziehungsspaziergang, bei dem die Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr übten.
          
Der Weg führte über die Hauptstraße, bei der zwei Mal eine Fußgängerampel benutzt wurde, zum Spielplatz hinter dem Rathaus. Nachdem sich die Kinder ausgetobt hatten, führte der Nach-Hause-Weg an einem Eisgeschäft vorbei. Bei dem herrlich warmen Wetter durfte sich jedes Kind eine Kugel Eis aussuchen. So gestärkt, ging es zurück in den Kindergarten.